Lenkgetriebe aus und einbauen

Achtung: Diese Arbeit erfordert große Sorgfalt, bitte nicht im Hau- ruck verfahren!

Es geht schließlich um eure Sicherheit!

 

Zum Ausbau des Lenkgetriebes, des Faltenbalges oder des Axialgelenkes mit Spurstange, muß die Abdeckschürze (soweit vorhanden), die vor dem Achskörper angeordnet ist, von beiden Längsträgern und dem unteren Luftleitblech abgeschraubt werden. Weitere Arbeiten, wie das Ersetzen eines Spurstangen-Kugelgelenkes sowie die Vorspur einstellen oder die Lenkung nachstellen, werden bei eingebauter Abdeckschürze vorgenommen.

 

Ausbauen

Abdeckschürze (soweit vorhanden) ausbauen.
Klemmschraube für untere Lenkspindel aus Ritzelflansch herausschrauben
Kronenmutter entsplinten, abschrauben und Spurstangengelenk mit Kugelbolzen-Abzieher S-1255 aus linkem und rechten Achsschenkel herausdrücken
Lenkgehäuse vom Achskörper abschrauben und Lenkgetriebe mit Spurstangen abnehmen.  

Einbauen

Vor Einbau Lenkgetriebe in Mittelstellung bringen. Die Lenkradspeichen zeigen ausgemittelt schräg nach unten. Die längliche Aussparung an der unteren Lenkspindel muß mit dem Klemmschraubenloch des Ritzelflansches übereinstimmen.

Schrauben für Lenkgetriebe an Vorderachskörper nach vorgeschriebenem Drehmoment anziehen und mit neuem Sicherungsblech sichern.

Kronenmutter für linkes und rechtes Spurstangen­gelenk an Achsschenkel nach vorgeschriebenem Drehmoment anziehen und versplinten.

Klemmschraube für untere Lenkspindel an Ritzel­flansch nach vorgeschriebenem Drehmoment anziehen. Neue selbstsichernde Mutter verwenden.

Abdeckschürze einbauen.

Sofern vorher das linke oder rechte Spurstangengelenk abgeschraubt wurde (Lenkgetriebe zerlegen), ist jetzt, nach Einbau des Lenkgetriebes, die Vorspur zu prüfen und neu einzustellen.

Nach beendeter Einstellung Gegenmutter für Spur­stangengelenk nach vorgeschriebenem Drehmoment anziehen.

Achtung: Diese Arbeit erfordert große Sorgfalt, bitte nicht im Hau- ruck verfahren!

©Hubertus Hellwig (WEBMASTER)